Gut zu wissen

Rund um die Massage und Ihre Gesundheit

 

Preise

Erstverschlimmerung - Wie reagiert Ihr Körper?

Nach erfolgter Behandlung ist eine sogenannte Erstverschlimmerung der Symptome möglich, was aber nicht als Misserfolg zu werten ist, sondern eine positive Regenerationsreaktion des Körpers ist.

Bänder und Muskelgruppen stellten sich oft jahrelang auf Fehlstellungen ein und arrangieren sich damit schmerzhaft. Nun erfolgt die Korrektur in die normale, gesunde aber ungewohnte Position zurück, die nun vom Körper erneut angenommen werden muss.

Dabei kann es zu Symptomen kommen wie Muskelkater, Kopfschmerzen, veränderte Schlaf- und Ausscheidungs-gewohnheiten, Verstärkung der bisherigen Symptomatik. Diese Symptome halten in der Regel ca. drei Tage nach der Therapie an und verschwinden dann.

Unter der Therapie werden durch das Lösen von Blockaden und Anspannungen Gift- und Schlackenstoffe freigesetzt, die sich im Körper ansammelten und nun durch die Ausscheidungsorgane abtransportiert werden. Die Patientin, der Patient kann seinen Körper dabei unterstützen, indem sie/er viel trinkt. Dies beschleunigt den Abtransport und dadurch die Entschlackung bzw. Entgiftung.

Mehr erfahren zu Giften